Inklusion

Das Referat setzt sich sozial-politisch für Barrierefreiheit und Gleichstellung im Studium ein - mit dem Anspruch größtmöglicher Teilhabe die Vielfalt (Diversity) an unserer Hochschule zu fördern.

Ziele:

  • Ansprechpartner*in für Studierende mit Beeinträchtigung (physische und psychische Beeinträchtigungen) und individueller Benachteiligung (z.B. aufgrund Alter, Geschlecht, ethnischer Herkunft, Religion, Lebensweise, …)
  • Unterhaltung von Kontakten zu internen und externen Institutionen
  • Aktive Beteiligung an sozial-politischer Arbeit zur Förderung der Barrierefreiheit und Gleichstellung für entsprechend benachteiligte Studierende
  • Wahrung der Chancengleichheit zwischen allen Studierenden und aktiver Einsatz gegen Diskriminierung Vertretung einer inklusiven Hochschulpolitik und Unterstützung von Diversity

Aufgaben:

  • Beratung und Unterstützung für Studierende mit Beeinträchtigung und bei Problemen durch individuelle Benachteilung (z.B. Diskriminierung), dazu werden Beratungen angeboten
  • Hilfestellung bei der Beantragung von Nachteilsausgleichen und individuellen Studienbedingungen
  • Organisation von Veranstaltungen und Kampagnen zur sozial-politischen Aufklärung und Sensibilisierung

Bei Fragen zum Thema Studieren mit Beeinträchtigung sowie Gleichstellung steht Euch das Referat jederzeit zur Seite. 

Unser Referent